Nicht schön - aber erfolgreich

TVP gewinnt dank einer starken Defensive mit 28:25 bei der TSG Eddersheim

(kun) Mit einem 28:25 (16:14)-Auswärtserfolg bei der TSG Eddersheim hat sich der TV Petterweil aus der fünfwöchigen Winterpause zurückgemeldet und damit nach dem letzten Hinrundenspiel der Saison seinen Platz als Tabellenzweiter der Landesliga Mitte gefestigt.

Zum Leidwesen der knapp 100 Zuschauer in der Hattersheimer Sporthalle am Karl-Eckel-Weg präsentierten sich besonders die Verteidigungsreihen beider Teams in Hochform, sodass ansehnliche Offensivspielzüge vor allem in der ersten Hälfte Mangelware blieben. Auf Petterweiler Seite erwies sich vor allem die Defensiv-Achse Scherrer/Ruppert/Hardt als Garant für einen letztlich verdienten Auswärtstriumph.

»Sicherlich war unser Spiel nicht besonders schön anzuschauen. Wichtig ist jedoch, dass wir die Punkte am Ende mit nach Hause nehmen konnten«, zeigte sich Co-Trainer Marcus Lange mit dem ersten Auftritt seines Teams im neuen Jahr durchaus zufrieden.
Bis dahin war es für den TVP allerdings ein steiniger Weg, da sich der gastgebende Tabellensechste über weite Strecken als enorm kampfstarker Gegner erwies und Petterweils Trainer Detlef Ernst neben dem verletzten Pierre Lange, der nach seinem Schlüsselbeinbruch in dieser Woche erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren konnte, auch das kurzfristige Fehlen von Timm Weis (krank) kompensieren musste. Dafür konnte der Gäste-Coach wider Erwarten doch auf die Dienste seines Rechtsaußens Jörn 0lbrich zurückgreifen. Erst nach gut zehn Minuten agierte der TVP vor fremder Kulisse mit mehr Zug zum Tor und fand so häufiger einen Weg durch die Abwehr der »Eddschmer«.
Vor allem Topscorer Martin Peschke sorgte nach dem letztmaligen Ausgleichstreffer der TSG (5:5, 10.) in der ersten Hälfte immer wieder für einen Zwei-Tore-Vorsprung seines Teams, den die Ernst-Truppebis zur Halbzeitpause zu behaupten wusste.

Erst nach dem Seitenwechsel gelang es den Eddersheimern die knappe Führung der Gäste zu egalisieren und noch einmal für Spannung in der Halle zu sorgen.
»Über ihre schnelle Mitte hat uns die TSG zu Beginn der zweiten Halbzeit mächtig in die Bredouille gebracht. Zu diesem Zeitpunkt stand die Partie kurzzeitig auf der Kippe«, musste Co-Trainer Lange zugeben. Doch seine Jungs fingen sich in der Folge schnell und hatten mit drei Treffern in Folge die passende Antwort auf die Eddersheimer Druckphase parat. »Als wir nach 45 Minuten schließlich mit vier Treffern vorne lagen, sind wir kein Risiko mehr eingegangen und haben die Partie souverän zu Ende gespielt.« So durfte der TVP am Ende neben einem verdienten 28:25-Sieg auch eine Premiere bejubeln-es war der erste Auswärtserfolg des TVP in Eddersheim.

TV Petterweil: Michalke, Malkmus; Kai Hardt (3), Olbrich (8), Greife, Alexander Koch (1), Koffler, Kunkel (1), Ruppert (3), Peschke (11/5), Rautschka, Scherrer (1), Trovillion.

TSG Eddersheim: Jost (1. bis 15., ab 52.), Ellermann (16. bis 51.); Morgenstern 8/4, Andreas Pohle, Matthias Pohle je 3, Thorsten Hardt 3/2, Schenk, Solbach, Sacher je 2, Pappisch, Strieck je 1, Frank, Tomaßen.

Im Stenogramm –
Schiedsrichter: Heck/Wolf (TV Reinheim/TV Fränkisch Crumbach).
Zuschauer: 100. –
Zeitstrafen: 14:8 Minuten.
Siebenmeter: 6/5 : 7/6.


Wetterauer Zeitung vom Montag, 17. Januar 2011

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink