Im Ergebnis leider zu hoch

Am Wochenende hatte die weibliche C-Jugend die Mannschaft der TG 04 Sachsenhausen zu Gast.
Zunächst gingen die Gäste in Führung doch durch Tore von Oumayma Akchar Bouchlaghan, Lisa Bonawitz und ein schönes Rückraum Tor durch Merle Führ holten die Petterweilerinnen zum 4 : 4 auf. Auch wenn die Gäste dann wieder etwas wegzogen, war das Spiel in der ersten Halbzeit doch ausgeglichen und man ging mit einem 7 : 8 in die Kabine.

Nach der Pause zeigte sich jedoch, dass die Trainer in der Halbzeit nicht die richtigen motivierenden Worte gefunden hatten, denn nachdem der Spielstand kurzzeitig noch knapp gehalten werden konnte, setzte sich die TG immer weiter ab. Weder der Angriff, mit zu vielen vergebenen Chancen, noch die Abwehr konnten den Sachsenhäuserinnen noch Paroli bieten.

Alles in allem ein leider zu hohes Ergebnis (14 : 20) gegen den bis dahin Tabellennachbarn.
Besonderer Dank gilt den D-Jugendlichen, die mitgespielt haben. Dilara Simsek im Tor konnte sogar drei 7-Meter egalisieren.

Es spielten:
Dilara Simsek (im Tor), Linn Gubitzer, Oumayma Akchar Bouchlagham (5), Marie Haas, Svea Berger,, Merle Führ (5), Helena Glaus, Lisa Bonawitz (1), Johanna Müller (2) und Audrey Zambou (1).


Pressedienst TVP (EB) vom Montag, 18. November 2019

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink

HSG Seckbach/Eintracht - TVP Damen 20:15 (6:8)

Am Sonntag ging es zum Tabellenzweiten aus Seckbach, Die Abwehr stand ordentlich und was durchkam hielt Koffler im Tor. Im Angrif konnte man sich über 2:4 eine 6:8 Pausenführung erarbeiten. Viele vergebene Chancen verhinderten eine höhere Pausenführung.

Für die zweite Halbzeit nahm man sich vor weiter gut in der Abwehr zu stehen und konzentriert im Angriff zu bleiben. Dies gelang bis zum 8:10 , ab jetzt nahm man sich die Auszeit und die HSG konnte mit 12:10 in Führung gehen. Diesen Rückstand konnte man nicht wieder aufholen und man verlor mit 15:20.

Eine Niederlage die so nicht nötig war, aber wie in den vorherigen Spielen, lud man den Gegner zu einfachen Gegentoren in der zweiten Halbzeit ein.

Aufstellung: Schmelz, Koffler, Börstler 4, Starke 1, Sänger 2, Lehmann, Neugebauer 3, Pfeil 3. Mertens 2, Heyn, Vogt


TVP Presse (JB) vom Montag, 11. November 2019

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink

TuS Holzheim - TV Petterweil (Sa, 19.30 Uhr / Sportzentrum Diez):

Der TV Petterweil muss am Samstag nach Rheinland-Pfalz reisen. Doch nicht nur die weite Anreise wird den Mannen um Trainer Martin Peschke zu schaffen machen, auch der Aspekt, dass man in Holzheim noch nie überzeugen konnte, spielt eine Rolle - auch wenn sich die Gastgeber im Abstiegskampf befinden. "Holzheim ist schlecht in die Saison gestartet, hat sich aber von Spiel zu Spiel stetig gesteigert", meint TVP-Coach Peschke. Besonders der Ausfall von Simon Giebenhain trifft den langjährigen Oberligisten hart. "Holzheim versucht über eine robuste Abwehr, mit dem starken Keeper Alexander Linke in die erste und zweite Welle zu kommen. Hier müssen wir besonders aufpassen und unsere Angriffe konzentriert vortragen. Gerade im Sportzentrum Diez ist dies nicht so einfach, da Holzheim vor einer großen und lautstarken Zuschauerkulisse spielt". Petterweil ist also gewarnt: Mit einem Sieg im Vorbeigehen ist definitiv nicht zu rechnen. Bitter: Benedikt Pfeiffer wird voraussichtlich nach einer Schultereckgelenksprengung die ganze Saison ausfallen. Außerdem stehenen Lennart Kusan und Felix Koffler nicht zur Verfügung.


Wetterauer Zeitung vom Freitag, 08. November 2019

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink