29:25 – TVP-Trainer Ernst: «Als lockerer Aufgalopp war es in Ordnung»

Petterweil. Handball-Landesligist TV Petterweil setzte sich in einem Freundschaftsspiel gegen den Bundesliga-Nachwuchs der HSG Wetzlar (Leistungszentrum Mittelhessen) mit 29:25 (14:11) durch.

«Das war noch nicht das, was wir uns vorstellen. Aber als lockerer Aufgalopp war es in Ordnung. Schließlich sind wir erst seit einer Woche wieder im Training», sagte Coach Detlef Ernst, der erst zwei Trainingseinheiten geleitet hat. Das Spiel kam durch die seit Jahresbeginn bestehende Kooperation des TVP mit HSG Wetzlar zustande.

Im Rahmen dieser Kooperation trainieren einige A-Jugendliche des TVP regelmäßig im Leistungszenrtum Mittelhessen mit und so kamen in der von Gennadi Chalepo (Ex-Bundesligaprofi) betreuten Nachwuchsmannschaft mit Giovanni Ilestro und Cedrik Witzel auch zwei A-Jugendliche des TVP zum Einsatz. Das Team wusste durch schnelles und zum Teil technisch brillantes Spiel zu gefallen.

Ernst setzte gegen die 16- und 17-jährigen Spieler aus Wetzlar und Umgebung sämtliche Akteure nahezu gleichmäßig ein. Mit dabei waren demnach auch der aus Bleichenbach gekommene Steffen Greife und Dwight Trovillion, der bis vor zwei Jahren noch in der A-Jugend des TVP Oberliga und Regionalligaerfahrung sammeln konnte.

In der ersten Hälfte war die Partie sehr ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen. Erst kurz vor der Pause zog der Gastgeber durch drei Treffer in Folge auf 14:11 davon. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte Petterweil auf 17:11 und 20:14, ehe den Gästen sechs Tore in Folge binnen sechs Minuten (38. bis 44.) zum Ausgleich gelangten. In der Schlussphase zog die Ernst-Truppe dann wieder etwas davon und gewann schließlich sicher.

TV Petterweil: Petrillo, Malkmus; Greife, Trovillion, Alex. Koch, Th. Koch, Kunkel, Ruppert, Peschke, Lange, Rautschka, Scherrer, Käfer. gg


FNP vom Dienstag, 29. Juni 2010

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink