Sieg im Top-Spiel ist für TV Petterweil Pflicht

Will der TV Petterweil in der Landesliga noch mal die Spitze angreifen, so müssen die Handballer aus dem Karbener Stadtteil gegen Ligaleader Breckenheim gewinnen.

Einsatz von Bouali und Kusan offen

Das Gästeteam von Trainer Gilles Lorenz feierte zuletzt fünf Siege in Serie und setzte sich aufgrund der kleinen Schwächephase des TV Petterweil und der MSG Linden an der Tabellenspitze fest. »Um noch an der Tür zur Oberliga anzuklopfen, ist ein Heimsieg gegen Breckenheim für uns Pflicht«, lässt TVP-Coach Martin Peschke keine Zweifel an den Ambitionen der Heimmannschaft aufkommen. Bei einer Niederlage würde sich nicht nur der Rückstand der Gelb-Schwarzen auf die Gäste vergrößern, die Breckenheimer würden damit auch den direkten Vergleich zu ihren Gunsten entscheiden.

»Während die Gäste ihre letzten fünf Spiele gewannen, konnten wir in diesem Jahr erst fünf Punkte einfahren. Der Trend spricht damit ganz klar für die Breckenheimer, die über eine sehr unangenehm zu bespielende Abwehr und zwei überragende Torhüter verfügen. Über ihr schnelles Umschaltspiel sind sie enorm effektiv«, weiß der Petterweiler Coach um die Stärken der Gäste aus dem Wiesbadener Stadtteil. Andererseits: »Was gibt es Schöneres, als in einer vollen Halle gegen ein Topteam wie Breckenheim zu spielen? Bisher konnten wir gegen die Spitzenteams durchweg überzeugen. Nun gilt es dies noch einmal zu tun.« Florian Juli wird am Sonntag aus beruflichen Gründen fehlen. Die Einsätze von Keeper Iteb Bouali und Neuzugang Lennart Kusan sind noch fraglich.


Wetterauer Zeitung vom Samstag, 09. März 2019

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink