»Standing Ovations« für eine »hervorragende Saison<

TVP beendet Spielzeit mit 37:26-Erfolg über Eddersheim —Rang zwei vor Ober-Eschbach verteidigt — 350 Zuschauer begeistert

(kun) Einen versöhnlichen Saisonabschluss feierten die Landesliga-Handballer des TV Petterweil am Samstagabend vor heimischer Kulisse gegen die TSG Eddersheim. Nachdem die Mannschaft von Trainer Detlef Ernst vor einer Woche im Spitzenspiel der Landesliga Mitte dem Meister HSG Wettenberg deutlich unterlegen war und damit die Mission »Aufstieg« vorzeitig für beendet erklären musste, konnte man am Samstag gegen das Gästeteam von Trainer Thorsten Schmitt Wiedergutmachung betreiben und einen souveränen 37:26 (14:11)-Heimerfolg verbuchen. Somit schließt der TVP eine herausragende Saison als Vizemeister ab.

In der Anfangsphase erwies sich besonders Torhüter Helmut Michalke, der die Eddersheimer Offensivabteilung ein ums andere Mal mit herausragenden Paraden verzweifeln ließ, als starker Rückhalt seiner Mann¬schaft. So sollte der Treffer zum 1:0 für die TSG die einzige Führung der Gäste im gesamten Spiel bleiben. In der Folge konnten sich die Hausherren zunächst mit zwei Treffern absetzen (6:4/10.), um diesen Vorsprung binnen zehn Minuten auf sechs Tore auszubauen (13:7/20.). Bis zur Pause fingen sich die Schmitt-Schützlinge dann jedoch und konnten den Petterweiler Vorsprung vorerst noch einmal verkürzen.

Nach dem Wechsel war die Eddersheimer Gegenwehr dann jedoch schnell gebrochen. Spielmacher Martin Peschke und der vor der Partie genau wie Co-Trainer Marcus Lange verabschiedete Jens Ruppert sorgten bereits Mitte der zweiten Halbzeit mit ihren Treffern für eine Vorentscheidung (24:17/45.).

»Im zweiten Durchgang konnten dann die Perspektivspieler für die kommende Runde schon einmal Landesligaluft schnuppern«, blickt der stellvertretende Abteilungsleiter des TVP, Albert Kunkel, bereits auf die Saison 2011/12, für die er in der letzten Woche eine Übereinkunft mit Coach Detlef Ernst erzielt hatte. Spätestens, als die 350 begeisterten Zuschauer in der Petterweiler Sporthalle in der 50. Minute erstmals eine Zehn-Tore-Führung (30:20) ihrer Mannschaft bejubelten, war die Partie endgültig entschieden. »Wir haben eine hervorragende Saison mit einem sehr guten Auftritt abgeschlossen und unser Ziel, am Ende vor der TSG Ober-Eschbach auf Tabellenplatz zwei zu stehen, erreicht«, zeigte sich auch der für die Spieltechnik verantwortliche Edmund Peschke zufrieden. Noch lange nach der Partie wurden die Gastgeber von den eigenen Fans mit »Standing Ovations« bedacht.

TV Petterweil: Michalke, Malkmus; Rautschka (1), Ruppert (1), Greife (1), Koffler (1), Lange (2), Kunkel (2), Alexander Koch (3), Weis (3), Thorsten Koch (4), Hardt (4), Scherrer (5), Peschke (10/5).

TSG Eddersheim: Ellermann (1. bis 50.), Heim (ab 51.); Matthias Pohle 9/4, Strieck 4, Frank, Andreas Pohle, Pappisch, Hardt, Morgenstern je 2, Conrad, Wernig, Sacher je 1, Schenk, Solbach.

Im Stenogramm:
Schiedsrichter: Eichner/ Schmitt (Wiesbaden)
Zeitstrafen: 4:2
Siebenmeter: 5/5:6/4
Zuschauer: 350.


Wetterauer Zeitung vom Montag, 16. Mai 2011

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink