HSG Seckbach/Eintracht

-

TV Petterweil

26

:

21

Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

23. Februar 2019, 15:30 Uhr

Austragungsort

Sporthalle Sportpark Preungesheim
Goldpeppingstrasse 8
60435 Frankfurt

Wegbeschreibung

TV Petterweil bringt sich selbst um den Erfolg

Frankfurt. Keine Führung, auch keinen Gleichstand hatten die Handball-Damen des TV Petterweil (Bezirksliga A Frankfurt) beim Tabellenachten HSG Seckbach/Eintracht für sich beanspruchen können. Folgerichtig stand die Mannschaft von Frank Staudinger am Ende mit leeren Händen und einer 21:26 (11:13)-Niederlage da. Tabellarisch sieht's für den TVP aber unverändert rosig (Rang vier) aus.

»Wir kamen schlecht ins Spiel", bilanzierte Staudinger, »dann waren wir mit 7:8 und 8:9 zwei Mal dran. Schlechte Würfe brachten uns jedoch um einen Erfolg." Zwar sei die Fehlwurfquote gegenüber den letzten Spielen zurückgegangen, laut Staudinger aber noch immer zu hoch. Ein Extralob ließ er der zehnmal erfolgreichen Jasmin Pfeil und Annika Keßler zuteilwerden.

Pfeil hatte in der 14. Minute auf 4:7 für den TVP verkürzt. Der war dann drei Minuten später ganz nah dran, als Keßler der 7:8-Anschluss gelang. Auch zur Pause, in die es aus Petterweiler Sicht nach einem Treffer von Ida Gubitzer mit 11:13 ging, sah es noch immer hoffnungsvoll für den TVP aus. Im zweiten Abschnitt setzte sich Seckbach/Eintracht jedoch mehr und mehr ab, so dass das zwischenzeitliche 17:24 (51.) durch Pfeil nur noch ergebniskosmetischen Charakter hatte. gg

TVP: Svenja Heller (2 par. 7m), Judith Koffler (2 par. 7m); Annika Keßler (3), Ida Gubitzer (1), Sophia Sänger (2), Ricarda Mertens (2), Jana Prokopp (1), Janika Vogt, Nora Lehmann (1), Nina Büttner (1), Jasmin Pfeil (10/3), Michelle Börstler.


Bad Vilbeler Neue Presse vom Dienstag, 26. Februar 2019

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink