FTG Frankfurt

-

TV Petterweil

23

:

23

Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

10. Februar 2019, 17:00 Uhr

Austragungsort

FTG Sportfabrik Frankfurt
Ginnheimer Str. 47
60487 Frankfurt-Bockenheim
Tel: 069/97 07 21 24

Wegbeschreibung

Es geht langsam bergauf

Karben. Sie mussten nur ein einzi¬ges Mal während der 60 Minuten einem Rückstand nachlaufen — als Gastgeber FTG Frankfurt zum 18:17 (45.) vorgelegt hatte. Ansonsten hatten die Handballerinnen des TV Petterweil stets die Nase vom, mussten am Ende aber mit einem 23:23 (13:9) leben. Für den von Frank Staudinger trainierten Tabellenvierten der Bezirksliga A Frankfurt beim Elften und somit Vorletzten des Klassements etwas wenig.

Es geht langsam bergauf", bilanzierte Staudinger, dessen Team mit 6:1 und 7:2 (10./Jasmin Pfeil) einen Blitzstart hingelegt hatte. Ein weiteres Ausbauen der Führung verhinderten das Frankfurter Gebälk und die Torfrau der FTG. Plötzlich hieß es 8:8 (20.). Zur Pause lag der TVP aber wieder klar vorne: Sophia Sänger traf zur 13:9-Führung. Auch bedingt durch drei Zwei-Minuten¬Strafen gerieten die TVP-Mädels Mitte des zweiten Abschnitts mit 17:18 in Rücklage. Laura Kömpel glich aber wieder aus (46.) und Annika Keßler schien mit dem 23:21 (56.) für Petterweils Sieg gesorgt zu haben. Die FTG gab jedoch noch zwei späte Antworten zum 23:23.

TVP: Svenja Heller (1 par. 7m), Judith Koffler (2 par. 7m); Annika Keßler (2), Sophia Sänger (1), Ricarda Mertens (3), Jana Prokopp, Nora Lehmann (1), Laura Kömpel (8/2), Mona Neugebauer (1), Kristin Hahn (1), Jasmin Pfeil (5/2), Michelle Börstler, Milena Barth (1).


Bad Vilbeler Neue Presse vom Dienstag, 12. Februar 2019

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink