FSG Holzheim/Limburg

-

TV Petterweil

21

:

19

Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

11. März 2018, 14:00 Uhr

Austragungsort

Sporthalle Tilemannschule Limburg
Joseph-Happel-Str.
65549 Limburg

Wegbeschreibung

Für die Damenmannschaft wird es langsam ungemütlich

Für die Damen des TV Petterweil wird es in der Bezirksliga A Frankfurt nach der 19:21 (9:10)-Niederlage bei der bisher punktgleichen FSG Holzheim/Limburg ebenfalls langsam ungemütlich. Mit nun 12:20 Punkten hat der Liganeuling plötzlich nur noch das Trio TG Schierstein (12:22), TV Breckenheim (10:24) und HSG BIK Wiesbaden (7:27) hinter sich.

Die Petterweilerinnen waren gut gestartet, legten durch die starke Rückraumspielerin Mona Neugebauer das 3:2 (5.) vor, das Nina Büttner bis zur 10. Minute auf 5:2 ausbauen konnte. Mit Alicia Zeiler als Rückhalt zwischen den Pfosten, stand die Abwehr des TVP stabil. Neugebauer erzielte in der 16. Minute die 6:5-Führung des TVP — das 9:9 (30.) von Milena Barth sollte dann jedoch der letzte Petterweiler Ausgleich in der Partie bleiben.

Dass sich der zweite Abschnitt dann durchweg mit knappen Führungen für Holzheim/Limburg in Richtung Schlusspfiff bewegen sollte, lag daran, dass die Petterweilerinnen freie Bälle und einige Siebenmeter ausließen und die Partie am Ende — auch wegen diverser technischer Fehler — nicht mehr zu drehen vermochten. Erst in den Schlusssekunden konnte Milena Barth, insgesamt sechs Mal erfolgreich, noch auf 19:21 verkürzen.

TVP: Alicia Zeiler (3 7m par.), Ricarda Mertens, Jana Prokopp (1), Jannika Vogt, Nora Lehmann (2/1), Kristin Hahn (2), Mona Neugebauer (5), Nina Büttner (3), Tamara Hess, Michelle Börstler, Milena Barth (6).


Bad Vilbeler Neue Presse vom Dienstag, 13. März 2018

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink