TV Idstein II

-

TV Petterweil

17

:

21

D-Jugend weiblich

Bezirksliga Wiesbaden/Frankfurt

20. März 2016, 11:20 Uhr

Saison mit einem Sieg beendet

Die weibliche D-Jugend war am letzten Spieltag der Saison beim TV Idstein zu Gast.
Nach einer 0:3 Führung durch einen Hattrick von Melanie Mittenhuber, kämpften sich die Gastgeberinnen heran und gingen sogar mit 4 : 3 in Führung.

Kayleigh Cosetta konnte zum 4 : 4 ausgleichen und gab damit den Anstoß für fünf weitere Tore in Folge ohne Gegentreffer. Dann war aber auch Idstein wieder am Zug und zog zur Halbzeit auf 8 : 9 heran.

Isabella Wicht setzte sich nach der Pause zum 8 : 10 durch. Über das 10 : 14 durch Laura Traband und den „Doppelschlag“ von Chantal Liedtke zum 13 : 17 und 14 : 18 konnte der vier-Tore-Abstand bis zum Abpfiff gewahrt bleiben. Am Ende hieß es 17 : 21, eine alles in Allem zufriedenstellende Leistung.

Insgesamt kann jetzt zum Abschluss gesagt werden, dass sich die Mannschaft während der Saison immer weiter verbessert und gesteigert hat. Insbesondere in der Abwehrarbeit gilt es ein Lob zu verteilen, hier hatten alle Spielerinnen ihren Anteil daran, dass man am Ende die beste Abwehr mit nur 160 Gegentoren zu Buche steht.

Ein besonderer Dank geht an die Eltern, Großeltern und Freunde der Spielerinnen, die über die gesamte Saison der wohl beste Fanblock der Welt waren und die die Mannschaft wann immer es nötig war in allem Unterstützt haben.

Das Trainerteam bedankt sich für eine tolle Saison, in der sich die Mannschaft, die am Ende auf dem dritten Platz landete, nur dem Erst- und Zweitplatzierten geschlagen geben musste.

Dank auch an unseren treuen Schreiberling Valerie Ihnken.

Es spielten:
Asmaa El Haddoudi (im Tor)
Isabelle Wicht (1), Leticia Malkmus, Kayleigh Cosetta (2), Laura Traband (2), Franka Dittrich, Alina Steinmüller (4), Chantal Liedtke (2), Melanie Mittenhuber (10) und Hannah Starke.

Austragungsort

Sporthalle Am Hexenturm Idstein
Limburger Str. 17
65510 Idstein
Tel: 06126/13 96

Wegbeschreibung

Petterweiler Mädels legen Grundstein in der Abwehr

Ende gut, alles gut: Die weibliche Handball-D-Jugend des TV Petterweil brachte von ihrem letzten Saisoneinsatz beim TV Idstein einen 21:17 (9:8)-Erfolg mit nach Hause und schloss die Runde dadurch auf Platz drei ab. Bemerkenswert: Die Petterweiler Mädels haben in die Saison ausschließlich gegen den Meister und den Vizemeister Federn gelassen.

Nach einer schnellen 3:0-Führung durch einen Hattrick von Melanie Mittenhuber kämpften sich die Gastgeberinnen heran und legten sogar ein 4:3 vor. Kayleigh Cosetta glich aus und gab damit den Anstoß für fünf weitere Tore in Folge. Dann war aber auch Idstein wieder am Zug und verkürzte bis zur Pause auf 8:9.

Im zweiten Abschnitt baute Isabella Wicht die Petterweiler Führung gleich wieder auf 10:8 aus. Über 14:10 durch Laura Traband und einen „Doppelschlag“ von Chantal Liedtke (17:13, 18:14) konnte der Vier-Tore-Abstand bis zum 21:17-Endstand gehalten werden.

Die TVP-Mädchen hatten sich während der Saison Schritt für Schritt verbessert und gesteigert. Vor allem für die Abwehrarbeit gilt es ein Lob zu verteilen, stellt man doch mit nur 160 Gegentoren die beste Abwehr der Liga.

TV Petterweil: Asmaa El Haddoudi (im Tor); Isabelle Wicht (1), Leticia Malkmus, Kayleigh Cosetta (2), Laura Traband (2), Franka Dittrich, Alina Steinmüller (4), Chantal Liedtke (2), Melanie Mittenhuber (10), Hannah Starke. gg


Bad Vilbeler Neue Presse vom Dienstag, 22. März 2016

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink