TV Petterweil

-

HSG Goldstein/Schwanheim III

19

:

16

Bezirksliga B Ost

12. Oktober 2014, 16:00 Uhr
Annika Keßler
4
4 / 0
Kristin Hardt
3
3 / 0
Jana Henneberger
3
3 / 0
Ulrike Götz
2
1 / 1
Nora Lehmann
2
2 / 0
Victoria Robus
2
2 / 0
Sophia Sänger
2
2 / 0
Elke Börstler
1
1 / 0
Tamara Knorr
0
0 / 0
Judith Koffler
0
0 / 0
Alexandra Sang
0
0 / 0

Anfangs fahrig, nach der Pause souverän

Dank eines 19:16 (9:8) über die HSG Goldstein/Schwanheim III sind die Handballerinnen des TV Petterweil wieder auf den ersten Platz der Bezirksliga Ost vorgerückt. Allerdings hat das Team bei 6:2 Punkten schon vier Partien absolviert – die folgenden vier Mannschaften haben noch keinen Verlustpunkt.

In der Anfangsphase tat sich der TVP gegen den Tabellenachten (0:4) schwer. Von den ersten zwölf Angriffen konnten nur drei erfolgreich abgeschlossen werden. Auf 2:4 (7.) und 5:6 (16.) konnte Petterweil aber immerhin verkürzen, ehe Sekunden vor der Pause die erstmalige Führung gelang. Und diese gaben die Gastgeberinnen nicht mehr aus den Händen. Über 12:9 (40.) und 17:14 (54.) hielt Petterweil die Frankfurter Spielgemeinschaft immer wieder auf Distanz. „Die Mannschaft hat sich selbst aus dem Sumpf gezogen. In der zweiten Halbzeit lag sie immer in Führung, daher ist der Sieg hochverdient“, stufte TVP-Pressewart Jörg Belter die Kräfteverhältnisse ein.

TVP: Kofler (1. par. 7m), Büttner; Keßler (4), Tati Koch, Sänger (2), Götz (2/1), Knorr, Lehmann (2), Börstler (1), Sang, Hahn (3), Robus (2), Hennerberger (3).


Bad Vilbeler Neue Presse vom Dienstag, 14. Oktober 2014

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink