TV Petterweil

-

TV Idstein

16

:

27

B-Jugend weiblich

Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt

16. März 2014, 13:45 Uhr

Mannschaft zeigt zwei Gesichter

Fokussiert ging die Heimmannschaft gegen den TV Idstein ins Spiel und führte in der fünften Spielminute bereits 3:1. Es entwickelte sich ein umkämpftes Spiel zweier anfangs noch ebenbürtiger Teams.

Die Kombinationen wurden temporeich vorgetragen und die Angriffe führten meist zum Erfolg. Auch die Abwehrarbeit war überwiegend konzentriert und konsequent. Mit zunehmender Spieldauer schlichen sich beim TVP mehr und mehr Unaufmerksamkeiten ein, die den zunächst schwächelnden Gegner zunehmend aufbauten. So kam es, wie es kommen musste. Die gegnerische Führung war nur eine Frage der Zeit. In den letzten Minuten des ersten Spielabschnitts gelang zwar nochmals der Ausgleich zum 7:7, doch konnte man nicht verhindern, dass Idstein mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Pause ging. Insgesamt hatte man eine ordentliche Leistung abgeliefert, doch trauerte man bereits jetzt den drei verworfenen Siebenmetern nach.

Nach Wiederanpfiff konnte der TVP die Partie noch ausgeglichen gestalten, verlor dann aber zu häufig die Bälle durch ungenaues Passspiel und überhastete Aktionen. Nach hinten wurde nicht mehr konsequent von allen mitgearbeitet, so dass sich der Gegner zunehmend absetzen konnte. Teils unnötige Distanzwürfe und übermotivierte Fouls, auch mit Zeitstrafen belegt, brachten den TVP nun gegen einen wiedererstarkten Gegner immer mehr in Bedrängnis. Die Mannschaft schien nun völlig den Faden verloren zu haben – einzelnen Vorstöße dienten allenfalls der Ergebnisverbesserung. Bei Abpfiff stand so auch ein deutliches 16:27 an der Anzeigetafel.

Fazit: Ein Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten. Zwar deutete sich bereits in der ersten Hälfte an, dass der TVP mit zunehmender Spielzeit etwas konzeptloser agierte, doch der Einbruch in der zweiten Halbzeit war nicht voraus zu ahnen. Am Ende steht ein - auch von der Höhe her – verdienter Sieg des TV Idstein.


Svenja Heller (Tor); Milena Barth (3), Michelle Börstler (6), Nina Büttner (2), Fenna Flach (3), Ida Gubitzer (1), Marlena Reith, Janina Schumann, Maren Weinheimer, Alicia Zeiler
Trainerin: Karin Flach