TV Petterweil

-

SG Nied

14

:

25

BOL-Frankfurt

11. September 2011, 16:00 Uhr

14:25, aber Kopf nicht in den Sand gesteckt

Lehrgeld mussten am Wochenende die in die Handball-Bezirksoberliga Frankfurt aufgestiegenen Frauen des TV Petterweil zahlen, die der favorisierten SG Nied mit 14:25 (3:11) unterlagen

Anfangs, so Petterweils Trainerin Bettina Michalke, konnte man als Liganeuling den Ball noch gut in den eigenen Reihen halten, nachdem Diana Müller auch die 1:0-Führung (2.) vorgelegt hatte. Daraus machte Nied jedoch ein 1:5. Annika Keßlers Doppelschlag zum 3:5 (10./11.) gestaltete die Partie wieder spannend. Nied drückte nun auf die Tube, spielte wiederholt die Abwehr des TVP aus und zog bis zur Pause auf 3:11 davon.

Im zweiten Abschnitt wuchs Petterweils Rückstand über 5:14 (40./Rebekka Buss) auf 8:20 (48./Keßler) an. Trotz immer aussichtsloser werdenden Spielstands steckten die Petterweilerinnen nicht den Kopf in den Sand. Katharina Wietschorke gelang immerhin noch das 14. Tor.

TVP: Julia Ring (2 par. 7m); Diana Müller (1), Marisol Escalera, Ulrike Götz (2), Nora Lehmann (2/1), Annika Keßler (4), Vici Robus, Tati Koch, Selina Knorr, Rebekka Buss (4), Katharina Wietschorke (1), Tamara Knorr, Jana Hennemann.

Rebekka Buss
4
4 / 0
Annika Keßler
4
4 / 0
Ulrike Götz
2
2 / 0
Nora Lehmann
2
1 / 1
Diana Niedersetz
1
1 / 0
Katharina Wietschorke
1
1 / 0
Tatjana Eichholz
0
0 / 0
Marisol Escalera
0
0 / 0
Jana Henneberger
0
0 / 0
Selina Knorr
0
0 / 0
Tamara Knorr
0
0 / 0
Julia Ring
0
0 / 0
Victoria Robus
0
0 / 0
Saskia Sinner
0
0 / 0