TV Petterweil I

-

TuS Holzheim

38

:

28

C-Jugend männlich

Oberliga-Mitte

05. März 2011, 16:00 Uhr

Deftige Niederlage für TuS Holzheim

Starker Marcus Neuhalfen erzielt 17 Tore

Im letzten Saisonspiel, bei dem die Abschlussplatzierungen schon vorher feststanden, empfing der TVP den favorisierten Tabellendritten aus Holzheim und zeigte in einer emotionalen Partie eine starke Leistung.

Der TVP begann mit großem Siegeswillen und legte durch einen glänzend aufgelegten Marcus Neuhalfen schnell ein 2:0 vor. Die Gäste hielten druckvoll dagegen und erspielten sich nach knapp 9 Minuten ihre einzigste Führung in diesem Spiel zum 4:5. Von da an bestimmte der TVP das Geschehen in einem von beiden Seiten kampfbetonten und von vielen Foulunterbrechungen geprägten Spiel. Immer wieder überwand Neuhalfen dabei Abwehr und Torhüter des Gegners und erzielte im ersten Spielabschnitt 12 seiner 17 Tore. Halbzeitstand: 17:12

Auch im zweiten Spielabschnitt hielt die Dominanz der Gastgeber, die sich auch durch die teilweise überharten und unfairen Aktionen der TuS Holzheim nicht aus dem Konzept bringen ließ. Der TVP spielte variantenreich und hatte auf alle Aktionen des Gegners die passende sportliche Antwort, so dass er sich viele Torschancen erspielen konnte.
Der Schiedsrichter verhängte auf beiden Seiten mehrfach Zeitstrafen und beim Stand von 24:17 erwischte es dann gleich drei Petterweiler, die auf die Bank mussten. Die verbliebenen Feldspieler (Barth, Trouvain und Reinwald) konnten die Gegner aber auf Distanz halten und erzielten sogar in dieser Unterzahl einen Treffer (M. Barth zum 25:17).
Letztlich hatten die Gäste nichts mehr entscheidend entgegenzusetzen und der deutliche 38:28 Sieg mit 10 Toren Differenz ist Ausdruck der Petterweiler Überlegenheit und war auch in dieser Höhe völlig verdient

Holzheims Trainer Christian Weiner zeigte sich nach dem Spiel als schlechter Verlierer und ließ jeglichen sportlichen Respekt missen. Er machte es sich zu einfach, als er die Gründe für die Niederlage in der angeblich brutalen Spielweise der Hausherren suchte und dem Schiedsrichter fehlende Regelkunde unterstellte. In einem Spiel, das Weiner als Witz und schlechte Faschingsveranstaltung bezeichnete, gewann die deutlich bessere Mannschaft!

Zeitstrafen 7/7. Rote Karten 1/1 (TVP nach 3 x Gelb/TuS nach grobem Foul)
Endstand: 38:28

Der TVP belegt in der Abschlusstabelle mit 10:18 Punkten und 330:368 den sechsten Platz im Achterfeld und ist damit nicht unzufrieden, auch wenn hier mit etwas weniger Verletzungspech und konstanteren Leistungen über den Saisonverlauf mehr möglich gewesen wäre.

Niels Eckert (Tor); Miklas Barth (2), Jonas Koffler (7), Marcus Neuhalfen (17/3), Lukas Niedersetz, Florian Pech, Jannik Reinwald (2), Pascal Roth, Lennart Trouvain (8), Paul Werner (1), Jan-Cedric Wirth (1)
Trainer: Christine Robus, Gerhard Koffler