Handball Camp im Zeichen von Corona

Dieses Jahr fand das Handball Camp des TV Petterweil unter besonderen Voraussetzungen statt. Bis kurz vor dem Termin stand noch nicht fest, ob das Camp überhaupt stattfinden kann. Um so glücklicher waren alle Beteiligten, als die Lockerungen in den Corona Vorgaben der hessischen Landesregierung das Camp dann doch möglich machten.

Es durften zwar nicht so viele Kinder teilnehmen, wie gewohnt, ein Hygienekonzept musste her, Trainer und Küchenpersonal in die neuen, besonderen Anforderungen eingewiesen werden, aber die Petterweiler Halle hatte glücklicherweise die besten Voraussetzungen alle Vorgaben einzuhalten und so konnten wir am 07.07.2020 mit dem Camp starten.

Die Kinder wurden in die geforderten Kleingruppen eingeteilt und nachdem sich die Trainer vorgestellt hatten und alle Kinder mit einem neuen Trainingsshirt, einem Ball und einer Trinkflasche ausgerüstet waren, ging es schon in die erste Trainingseinheit. Am ersten Tag wurde viel Wert auf Bewegungs- und Wurfabläufe der Kinder gelegt, bevor es nachmittags über ein kleines Wettkampfspiel zum Handballspielen kam.

Auch an den beiden anderen Tagen wurde nachmittags beim Handballspiel -natürlich jeweils in den Kleingruppen – das direkt umgesetzt, was am Morgen erlernt wurde.

Die Trainer Chrischa und David von der Handballschule „Chrischa Hannawald“ wurden bei den Trainingseinheiten tatkräftig von den vereinseigenen Trainern Kai Steinacker und Jasmin Pfeil unterstützt. Vielen Dank hierfür.

Damit es in den Pausen mit der Versorgung auch gut klappte, stand das altbewährte „Helferteam“ wieder zur Verfügung und sorgte dafür, dass bei Wasser/Apfel und Banane sowie beim Mittagessen keines der Kinder zu kurz kam.

Ein herzliches Dankeschön ebenfalls an alle Helfer bei Auf- und Abbau.