TV Petterweil

-

TuS Dotzheim

21

:

24

Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

07. April 2019, 14:00 Uhr

Zu viele Chancen vergeben

Die Handballerinnen des TV Petterweil mussten in der Bezirksliga A am Wochenende eine 21:24 (11:12)-Niederlage gegen den bisherigen Verfolger TuS Dotzheim hinnehmen. Dotzheim steht nun vor dem Team von TVP-Trainer Frank Staudinger an fünfter Stelle.

»Wir haben viel zu viele Chancen vergeben", monierte Staudinger nach der ausgeglichenen Partie. Auch habe sein Team — sowohl nach vorne, als auch in der Rückwärtsbewegung — zu langsam agiert. Herausheben wollte Staudinger einzig Judith Koffler, die gleich fünf Siebenmeter abwehrte.

Erst in der 5. Minute war Jasmin Pfeil der erste Petterweiler Treffer geglückt (1:3). Über ein 5:5 (17./Milena Barth) kam es zur Führung durch Jana Prokopp (7:6/21.). Zur Pause jedoch lagen die TVP-Mädels wieder hinten (11:12). In den zweiten Abschnitt startete das Staudinger-Team gut und lag nach 39 Minuten mit 15:13 durch Jasmin Pfeil vorne. Doch wieder kippte das Spiel: Sophia Sänger und Jasmin Pfeil gelang zum 17:17 (42.) und 18:18 (47.) jeweils wieder der Ausgleich. In der Endphase hatte Dotzheim aber den längeren Atem.

TVP: Judith Koffler (5 geh. 7m); Sophia Sänger (1), Ricarda Mertens (1), Jana Prokopp (4), Nora Lehmann, Laura Kömpel (4), Mona Neugebauer, Kristin Hahn (2), Tamara Hess, Nina Büttner, Jasmin Pfeil (3/1), Michelle Börstler, Milena Barth (5), Ida Gubitzer (1).


Bad Vilbeler Neue Presse vom Dienstag, 09. April 2019

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink