TV Petterweil

-

MSG Linden

30

:

21

Landesliga Mitte

24. März 2019, 18:00 Uhr
Roman Hitzel
8
8 / 0
Florian Juli
6
5 / 1
Lennart Trouvain
4
4 / 0
Felix Koffler
3
3 / 0
Christian Dänner
3
2 / 1
Jonas Koffler
3
3 / 0
Florian Wassberg
2
2 / 0
Sebastian Alt
1
1 / 0
Thorsten Koch
0
0 / 0
Markus Ahlborn
0
0 / 0
Benedikt Pfeiffer
0
0 / 0
Iteb Bouali
0
0 / 0
Marcus Neuhalfen
0
0 / 0
Pierre Lange
0
0 / 0

Gipfeltreffen in Petterweil

Mit der Heimpartie gegen den Tabellendritten aus Linden steht für die Gelb-Schwarzen aus Petterweil das nächste Topspiel auf dem Programm. Von vielen Experten wurden die Gäste vor der Saison zum Aufstiegsfavoriten erklärt, konnten dies im bisherigen Saisonverlauf aber nur bedingt bestätigen. Aufgrund der langen Verletztenliste der MSG – nacheinander fielen Säulen wie Lukas Loh, Lukas Walter, Sören Deimer und Jens Berger aus – konnten sich die Teams aus Petterweil und Breckenheim im Aufstiegsrennen fünf Spieltage vor dem Saisonende bessere Ausgangspositionen schaffen. »Trotz ihrer Verletztenliste sind die Gäste nach wie vor in der Lage, in die Oberliga aufzusteigen. Die Lindener greifen auf junge talentierte Spieler aus ihrer zweiten Mannschaft zurück, die den Ausfall der Leistungsträger bisher gut auffangen konnten. Für uns gilt es, den baumlangen Jannis Wrackmeyer und den unberechenbaren Chris Grundmann im Rückraum nicht ins Spiel kommen zu lassen«, fordert TVP-Coach Martin Peschke. »Zudem wird es unsere Aufgabe sein, uns Lösungen für unseren Positionsangriff einfallen zu lassen, um die stabile Lindener Abwehr zu knacken, hinter der die Torwart-Ikone Michael Rocksien in seiner letzten Saison immer noch zur Höchstform aufläuft.« Verzichten müssen die Gelb-Schwarzen dabei nach wie vor auf den verletzten Neuzugang Lennart Kusan. Florian Juli kehrt dagegen in den Petterweiler Kader zurück. Im Hinspiel behielten die Peschke-Schützlinge denkbar knapp mit 24:23 Toren die Oberhand.


Wetterauer Zeitung vom Freitag, 22. März 2019

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink