TV Petterweil

-

TV Idstein II a.K.

16

:

24

C-Jugend weiblich

23. September 2017, 16:15 Uhr

Versuch missglückt

Der Versuch der Trainerin bei einem Spiel außer Konkurrenz ohne besonderen Druck mal nicht die übliche Startsieben auf dem Platz zu stellen, ging gehörig nach hinten los.
Innerhalb kürzester Zeit stand es 0 : 6 für die Idsteinerinnen. Wieder musste Alina Steinmüller das Starttor werfen, damit die Mannschaft langsam in Gang kam.

Zur Halbzeit konnten die Petterweilerinnen dann auf ein 7 : 12 herankommen. Da die Abwehrleistung zu wünschen übrig ließ, gab es in der Kabine ein paar deftige Worte über den zu geringen Einsatz in der Abwehr. Der „Anschiss“ zeigte Wirkung und man konnte mit dem 11 : 13 durch Samantha Warnke auf zwei Tore rankommen. Isabella Wicht schaltete auf Außen den Turbo an und netzte zum 14:16 ein. Wer jetzt dachte, da geht noch was, hatte nicht mit der „kleinen Auszeit“ gerechnet, die sich die Petterweilerinnen dann gönnten und die Idsteinerinnen nutzten die Chance wieder auf 14 : 20 davon zu ziehen.

Am Ende hieß es 16:24, ein unnötig verlorenes Spiel, was sicherlich auch dem Versuch der Trainerin zuzurechnen ist. Solche Versuche wird es in naher Zukunft sicher nicht mehr geben.
Es gibt aber trotz allem vier Spielerinnen, die lobend zu erwähnen sind.
Beide Torhüterinnen haben ihre Sache super gemacht und zusammen 6 Siebenmeter egalisiert. Bei Romina Kremic und Charlotte Reminder war eine enorme Leistungssteigerung und großer Einsatzwille zu sehen. Kompliment!

Schade, dass Charlotte aufgrund ihres Engagements im Schulorchester nun einige Zeit fehlen wird.

Es spielten:
Asmaa El Haddoudi (im Tor; 2 geh. 7m), Franka Dittrich (im Tor; 4 geh. 7m),
Samantha Warnke (6), Jana Kremic, Isabella Wicht (1), Hannah Starke, Laura Traband (1), Romina Kremic, Alina Steinmüller (8), Karina Gutgesell, Isabel Reichardt, Chantal Liedtke, Charlotte Reminder und Lea Schieferstein.