TV Petterweil

-

HSG Eschhofen/Steeden

16

:

26

Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

18. März 2018, 14:00 Uhr

Trotz 16:26 nicht enttäuscht

Karben. Der Tabellenführer war am Ende dann doch eine Nummer zu groß. Mit 16:26 (8:13) mussten die Handball-Damen des TV Petterweil in der Bezirksliga A Frankfurt gegen Ligaprimus HSG Eschhofen/ Steeden zwar eine deutliche Niederlage hinnehmen, doch der Aufsteiger konnte zumindest in der Defensive durchaus überzeugen. Dafür klemmte es einmal mehr im Angriff, indem die Petterweiler Mädels (mit nun 12:22 Punkten nun Drittletzter) zu fahrig und leichtfertig mit ihren Torchancen umgegangen waren.

Vom knappsten Zwischenstand ¬einem 3:4 (12.) durch Ricarda Mertens — entwickelte sich die Partie über ein 5:9 (21./Michelle Börstler) und 8:13 (30./Janika Vogt) zum 12:18 (48/Milena Barth). .Dann drehte der Spitzenreiter weiter auf und beantwortete das Petterweiler 16:25 (60.) von Kristin Hahn Sekunden vor Schluss noch mit dem Treffer zum 16:26-Endstand.

TV Petterweil: Alicia Zeiler, Judith Koffler (1 par. 7m); Ricarda Mertens (2),Jana Prokopp, Janika Vogt (3), Mona Neugebauer, Kristin Hahn (4/1), Jana Henneberger (2), Nina Büttner (1), Tamara Hess, Michelle Börstler (1), Milena Barth (3). gg


Bad Vilbeler Neue Presse vom Dienstag, 20. März 2018

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink