HSG Eschhofen/Steeden

-

TV Petterweil

21

:

20

Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

04. November 2017, 19:00 Uhr

Austragungsort

Sporthalle Limburg-Eschhofen
Sportplatzstrasse
65552 Limburg-Eschhofen
Tel: 06431/72 491

Wegbeschreibung

Kreuzbandriss überschattet Sieg

So unglücklich die 20:21 (6:9)-Niederlage für die Handballerinnen des TV Petterweil (Bezirksliga A) bei der HSG Eschhofen/Steeden letztlich auch war, sie rückte ganz in den Hintergrund. Im Fokus stand vielmehr die Schwere der Verletzung, die sich Fabienne Ebert im letztwöchigen Spiel gegen Holzheim/Limburg zugezogen hatte – und sich als Kreuzbandriss erwies.

Die Petterweilerinnen begannen nach der langen Anfahrt reichlich fahrig und nervös und kamen erst in der 12. Minute durch Kristin Hahn zu ihrem ersten Treffer (1:4). Im Laufe der ersten Hälfte stabilisierten sich die TVPlerinnen und verkürzten durch Ina Kretschmann auf 4:7 (18.) und 6:8 (24.). Im zweiten Abschnitt geriet der TVP nochmals deutlicher ins Hintertreffen, ehe Kristin Hahn mit dem 12:17 (44.) das Signal zur erneuten Aufholjagd gab. Nina Büttner markierte das 14:17 (48.), Kretschmann das 18:20 (56.). Durch Hahn (57.) und Büttner (58.) gelang sogar der 20:20-Ausgleich, doch in der Schlussminute schlug das Pendel dann doch pro Eschhofen aus.

TVP: Alicia Zeiler, Svenja Holler; Michelle Börstler (5), Sophia Sänger, Jana Prokopp, Jannika Vogt (1), Ina Kretschmann (5/5), Mona Neugebauer (2), Kristin Hahn (3), Nina Büttner (4), Tamara Hess.


Bad Vilbeler Neue Presse vom Dienstag, 07. November 2017

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink