TV Petterweil

-

TSG Sulzbach

18

:

23

Bezirksliga A Wiesbaden/Frankfurt

07. Oktober 2017, 18:00 Uhr

Das Spiel mit 18:23 (7:8) verloren, die Mienen aber alles andere als griesgrämig:

Bei den Handballerinnen des TV Petterweil durfte man auch trotz der Niederlage gegen die TSG Sulzbach guter Dinge sein. Zu Recht. Gegen den Tabellenführer hatte man in der Abwehr toll gearbeitet und durch Jana Prokopp sowie Michelle Börstler die Führungstreffer zum 3:2 (14.) sowie 5:4 (21.) erzielt – nachdem die Partie nach beiderseits nervösem Beginn zehn Minuten lang torlos (!) verlaufen war, ehe Prokopp das 1:0 gelingen sollte.

Im Angriff machte sich der Ausfall zweier Rückraumspielerinnen allerdings im weiteren Verlauf bemerkbar, so dass trotz Umstellungen – vor allem in der Abwehr – die sich im zweiten Abschnitt anbahnende Niederlage gegen die physisch überlegenen Gäste nicht mehr aufhalten ließ. Durch Kristin Hahn (zum 9:12/36. Minute), Michelle Börstler (12;16/45. und 18:23/60.) und Nora Lehmann (16:21/56.) gelangen dem TVP daher nur noch Resultatsverbesserungen, nicht jedoch Signale für eine Wende. Mit der gezeigten Leistung durfte der TVP als Neuling der Bezirksliga A aber erneut allemal zufrieden sein.

TVP: Alicia Zeiler, Judith Koffler (1 par. 7m); Sophia Sänger (2), Jana Prokopp (3), Janika Vogt, Nora Lehmann (4/3), Ina Kretschmann, Kristin Hahn (2), Fabienne Ebert, Jana Henneberger, Nina Büttner (2), Michelle Börstler (5).


Bad Vilbeler Neue Presse vom Dienstag, 10. Oktober 2017

Im PDF-Format anzeigen - Direktlink