WJSG Biebrich/Schierstein

-

TV Petterweil

17

:

35

B-Jugend weiblich

Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt

09. Februar 2014, 17:00 Uhr

Torreiche Partie mit ungefährdetem Sieg

Die verhältnismäßig lange Anreise zum Auswärtsspiel in Biebrich bei der WJSG Biebrich/Schierstein führte nicht zur Ermüdung der TVP Spielerinnen. Von Anlaufschwierigkeiten konnte keine Rede sein, denn die Mannschaft agierte von der ersten Sekunde an temporeich und druckvoll. Schon nach 15 Sekunden fiel das erste Tor für Petterweil. In der Anfangsphase wurde der Gegner nahezu überrannt. Bereits nach drei Spielminuten war an der Anzeigetafel bereits eine 5:1-Führung der Gäste abzulesen.

Trotz der Überlegenheit des TVP gelang es der Heimmannschaft vereinzelt die nicht immer ganz konzentriert agierende TVP-Defensive zu durchbrechen und auch etwas für das eigene Tore-Konto zu tun. In der Vorwärtsbewegung gelang es dem Team um Trainerin Flach aber immer wieder Ballverluste des Gegners zu provozieren und selbst hoch effizient und schnell die Chance zum Torabschluss zu suchen. Biebrich wehrte sich nach Kräften, musste sich aber zur Halbzeit mit einem deutlichen Rückstand (8:20) zufrieden geben.

Nach der Pause bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Der TVP drückte aufs Tempo und ließ der WJSG keine Gelegenheit zum Verschnaufen. Dass bei so viel Offensiv-Power auch mal die Kompaktheit der Abwehr zu wünschen übrig lässt, ist nur allzu verständlich. Dies insbesondere, wenn man sich dann auf die Reflexe und Abgeklärtheit einer gut aufgelegten Torfrau verlassen kann. Viele, teils auch tückische, Würfe des Gegners wurden von Svenja Heller souverän entschärft. Neben einem Dutzend hochkarätiger Torwürfe konnte sie sogar einen Siebenmeter parieren.

Kleine Kuriositäten hielt das Spiel allerdings auch bereit. So erhielt Fenna Flach bereits wenige Sekunden nach ihrer Einwechselung eine Zwei-Minuten-Strafe wegen überhartem Einsteigen in des Gegners Hälfte. Die Motivation, hier weiter Tore zu erzielen, war somit auch nach 35 Minuten Spielzeit ungebrochen. Auch Rückkehrerin Michelle Börstler, die nach langer Pause erst ihre zweite Partie absolvierte, lief wieder zur alten Form auf und belegte mit ihren 8 Treffern den zweiten Platz in der Torschützenliste des Spieles. Nur Milena Barth konnte hier noch zwei weitere Tore erzielen. Nach Abpfiff durch den gut leitenden Schiedsrichter bejubelten die Petterweiler Spielerinnen einen deutlichen 35:17 Sieg in der Landeshauptstadt.

Fazit: Ein verdienter Auswärtssieg mit viel Tempo und Engagement. Dass man dem Gegner zu keiner Zeit das Feld überlassen wollte, war mehr als deutlich zu erkennen. Kompliment auch an Biebrich für eine überaus fair geführte Partie. Die WJSG steckte trotz des oft deutlichen Rückstands zu keiner Zeit auf und versuchte immer wieder das Petterweiler Tor zu gefährden.
.

Svenja Heller (Tor, 1 par. 7-m)); Milena Barth (10/1), Michelle Börstler (8/1), Nina Büttner (4/1), Fenna Flach (4), Ida Gubitzer (6), Marlena Reith, Janina Schumann, Maren Weinheimer, Alicia Zeiler (3), Celina Zeiler
Trainerin: Karin Flach

Austragungsort

Dyckerhoff-Halle Wiesbaden
von Bergmann-Str.
65203 Wiesbaden-Biebrich
Tel: 0611/31-91 85

Wegbeschreibung