TV Petterweil

-

HSG Schwalbach/Niederhöchstadt

13

:

27

A-Jugend weiblich

Bezirksoberliga-Frankfurt/Wiesbaden

05. Dezember 2010, 16:30 Uhr

Natalija Milowanovic einzig leuchtender Stern

Die weibliche A-Jugend des TV Petterweil kommt in der Bezirksoberliga auch weiterhin auf keinen grünen Zweig! Im dritten Saisonspiel setzte es mit dem 13:27 (5:14) gegen die Zweitplatzierte HSG Schwalbach/Niederhöchstadt zugleich auch die dritte Niederlage.

«Spielerisch haben wir uns um zwei Stufen gegenüber dem, was wir eigentlich können, zurückentwickelt», monierte TVP-Trainer Jörg Belter nach Spielschluss, «das Match war ein Spiegelbild dessen, wie wir derzeit trainieren. Was unsere mannschaftliche Geschlossenheit angeht, müssen alle kräftig an sich arbeiten!» Einziger Stern im konditionell wie auch konzentrationsmäßig nach der Pause merklich nachlassenden Petterweiler Team war Torfrau Natalija Milowanovic.
Nur für eine Viertelstunde hatte man der HSG Paroli bieten und durch Marie Schulz (zum 2:2/5. Minute) sowie Laura Müller (zum 4:4/16.) ausgleich können. Aus dem 4:4 wurde jedoch ein 4:13 – erst in der Schlussminute des ersten Abschnitts gelang den TVP-Mädels mit einem Siebenmeter von Laura Schulz das fünfte Tor. Im zweiten Abschnitt wuchs der Rückstand dann immer weiter an!

TVP: Natalija Milowanovic (1 par. 7m); Marie Heinrich (1 Treffer), Christina Koch, Hendrika Langelüddecke, Lucia Mayer, Riccarda Mertens (1), Saskia Rafalski, Marie Schulz (1), Laura Schulz (5/4), Davina Schwittlinsky (1), Sarah Weil, Jennifer Wertsch (3), Laura Müller (1).